Zucker: Die bittere Wahrheit – warum immer mehr Menschen verfetten

Die wichtigsten Aussagen der Präsentation von Robert H. Lustig, MD, UCSF Professor of Pediatrics in the Division of Endocrinology:

[limitread]

USF Lifestyle Intervention

  • nur noch Wasser und Milch trinken
  • Kohlenhydrate immer mit Ballaststoffen
  • bei Mahlzeiten 20 Minuten bis zu einem eventuellen Nachschlag warten
  • Zeit vor dem Monitor/TV mit Bewegung erkaufen (1h TV = 1h Bewegung)

Warum sind Ballaststoffe bei Übergewicht wichtig?

  • verminderte Aufnahme von Kohlenhydraten, geringe Insulinreaktion
  • schnellere Beförderung das Darminhalts, schnelleres Sättigungsgefühl
  • verhindert Aufnahme einiger Fettsäuren im Dickdarm, wo sie zu kurzkettigen Fetten umgewandelt werden, was wiederum Insulinausschüttung unterdrückt

Warum ist Bewegung so wichtig bei Übergewicht?

  • die Insulinsensitivität der Skelettmuskulatur wird erhöht
  • Stress wird reduziert, daher weniger Cortisolausschüttung
  • TCA Cyclus läuft schneller ab, Entgiftung von Fructose, Verbesserung der hepatischen Insulinsensitivität

Kernaussagen

  • Fructose ist ein Kohlenhydrat
  • Fructose wird wie Fett verstoffwechselt
  • Folge: Ein fettarme Diät ist nicht wirklich fettarm, das Fructose/Saccharose sich zu Fett verdoppelt!

Zusammenfassung:

  • Fructose (Saccharose vs. HFCS) Verbrauch hat sich in den letzten 30 Jahren parallel mit der Fettleibigkeit erhöht
  • ein Kalorie ist nicht immer eine Kalorie und Fructose ist nicht Glucose
  • Du bist nicht was Du isst, Du bist was Du mit dem tust, was Du isst!
  • Hepatische Fructose Stoffwechsel führt zu einer Verfestigung des metabolischen Syndroms
    • Bluthochdruck
    • de novo lipogenesis, Dyslipidemia, hepathische Steatosis Entzündung
    • Hepatische Insulinrestistenz
    • Übergewicht
    • CNS Leptin Resistenz, die zu vermehrtem Verzehr führt
  • Fructose Verdauung stört Maßnahmen gegen Übergewicht
  • Fructose ist ein chronisches Hepatoxin (es ist wie Alkohol ohne den „Buzz“), aber FDA kann und wird es nicht regulieren (ökonomische Zwänge)

[/limitread]

About The Author

Lars

Leidenschaftlicher Bewegungspraktiker und begeistert von den Möglichkeiten des Internets für Fortbildung und Marketing. Ich liebe meine Familie, Wasserball spielen, Katamaran segeln, Lesen und Espresso.